Slider

Großartig: 5 Teams der Kangaroos starten 19/20 in der höchsten Spielklasse der NRW!

Die sehr gute Nachwuchsarbeit bei den Iserlohn Kangaroos hat am vergangenen Wochenende zu einem fantastischen Ergebnis geführt: Die U18, U16 und U14-Mannschaft schafften in eigener Halle alle die Qualifikation zur Regionalliga. Damit sind von der U10 (Oberliga) bis zur U18 alle Team der Waldstädter in der jeweils höchsten Spielklasse in Nordrhein-Westfalen vertreten.

„Es ist wichtig, so hoch wir möglich zu spielen und sich mit den Besten zu messen“, erklärt ProB-Cheftrainer Milos Stankovic, der ebenfalls die U18 coachte. Zum Auftakt gab es für eben jene U18-Mannschaft einen über weite Strecken ungefährdeten 90:58-Sieg (26:11/39:32/70:44) gegen den BBV Köln-Nordwest. Vor allem der gute Start in die Begegnung sorgte frühzeitig für ein relativ komfortables Punktepolster, das allerdings zur Hälfte des Spiels noch einmal schmolz. Stankovic sorgte in seiner Halbzeitansprache dafür, dass seine Spieler wieder den roten Faden aufnahmen, den sie kurz zuvor verloren hatten – und das gelang eindrucksvoll: Das 31:12 im dritten Viertel brachte die Entscheidung zu Gunsten der Iserlohner.

In der zweiten Begegnung dieser Qualifikation trafen die Kölner auf die BG Duisburg West und entschieden diese mit 93:65 für sich. Die Iserlohner mussten abschließend dann gegen Duisburg ran, um die endgültige Qualifikation zu sichern. Mit großem Siegeswillen und großer Konzentration sorgte man für klare Verhältnisse: 97:46 (29:11/47:21/75:31) hieß es am Ende aus Sicht der Kangaroos, die damit die Regionalliga perfekt machten.

U18 (Punkteverteilung aus beiden Spielen):

Buhl (0/0), Dragojevic (6/9) , Hesmert (8/6), M. Keienburg (14/13), Kwast (14/9), Merta (7/3), Marei (24/31), Ribic (14/16), Varendorff (3/10).

Unter der Leitung von Dragan Torbica schaffte auch die U16 die Qualifikation – und zwar sehr eindrucksvoll. Gegen den Leichlinger TV gab es einen eindeutigen 112:30-Erfolg (48:2/66:18(92:22). Der Gegner musste aus Altersgründen auf viele Leistungsträger verzichten und war dem stürmischen Auftritt der Iserlohner in keiner Phase gewachsen. Vor allem der erste Durchgang zeigte mit einer Punkteverteilung von 48:2 welche Dominanz die Hausherren an den Tag legten. Gegner im zweiten Qualifikationsspiel war der FC Schalke 04. Die Königsblauen mühten sich gegen die ersatzgeschwächten Leichlinger zu einem knappen 85:79-Sieg. Wenig überraschend hatten sie dem Torbica-Team nicht viel entgegenzusetzen. Mit 121:44 (33:9/62:20/92:32) siegten die Iserlohner und schafften mit einem konzentrierten Auftritt die Regionalliga-Qualifikation.

U16 (Punkteverteilung aus beiden Spielen):
Anatasopoulos (11/8), L. El-Chami (4/-), Breiden (0/7), Lupascu (3/0), Kovacevic (6/2), Robin Mingaz (14/8), Metz (13/15), Roland Mingaz (7/6), Maida (14/19), Nowak (4/4), Pavljak (16/29), L. Trettin (20/11), Yildiz (-/1).

Auch das zweite von Dragan Torbica trainierte Team, die U14, schaffte den Sprung in die Regionalliga. Allerdings entschied in diesem Fall eine einzige Partie die Qualifikation. Während die Iserlohner und die VfL AstroStars Bochum sich auf dem Parkett duellierten, erreichte die Kangaroos-Verantwortliche die Absage von Kamp-Lintfort. Damit war die Ausgangslage klar: Wer diese Begegnung gewinnt, spielt Regionalliga. Ein sehr guter Start der Hausherren sorgte allerdings nicht für die nötige Ruhe und Sicherheit. Stattdessen kamen die Bochumer mit einem 13:0-Lauf wieder zurück in die Partie und hatten das Momentum auf ihrer Seite. Die Halbzeitpause nutzte Dragan Torbica, um seine Mannschaft taktisch neu einzustellen – mit Erfolg. Die Heimmannschaft drehte das Spiel dank einer veränderten Defensivformation und einem sehr konzentrierten Auftritt im Schlussabschnitt zum 68:58 (19:14/28:36/52:48).

U14:
Duru (16), T. El-Chami (0), Gebauer (6), J. Keienburg (0), Mundt (21), Mix (11), Neuhoff (0), Omasic (5), Schütz (5), Sellmann (0), Tahrioui (0), J. Trettin (4).

#WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos

Pressemitteilung Iserlohn 19/20 | Fotos: Iserlohn Kangaroos

Sport im TuS

Basketball
Aktuelles ProB-Team
Judo
Jan Libuda 3. bei Hamburg Open
American Football
1. Spiel, 1. Sieg : 49:0 in Herne
Leichtathletik
Pokal des WTB in Dortmund
Cheerleading
Neue Kleidung für Peewee und Junior Team
Hockey
Hockey-Aktionstag
Lauftreff
Silvesterlauf

Sponsoren

buu.jpg

Homepage-Sicherheit

Free Joomla! templates by AgeThemes