Grandiose Vorstellung von Annabell Honert bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft

Bei dem ersten Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft in Wittlich (Reinland-Pfalz) hat unsere Kämpferin Annabell Honert eine sensationelle Leistung gezeigt und holte zwei Mal Gold nach Hause. In der Kategorie Fullcontact in der Gewichtsklasse +70 kg kam es im finalen Kampf zu der Begegnung gegen die Weltmeisterin von 2021 in Orient Boxing, Fatma Örgü (2. Dan) von der Kickbox-Schule Mack aus Mannheim. Von Beginn an und bis zur letzten Sekunde der dritten Runde entwickelte sich auf dem Ring ein wilder Schlagabtausch, wo beide Gegnerinnen sich keine Blöße schenkten. Mächtige Treffer von beiden Seiten erschütterten die von Zuschauer gut gefüllte Halle des Eventums in Wittlich. Am Ende stimmten die Schiedsrichter für Annabell, die somit nach Punkten siegte. Eine Riesensensation und gleichzeitig ein Riesenerfolg für die TuS Kämpferin. Einen großen Respekt auch für die Gegnerin, die eine sehr starke Leistung zeigte.

In der Kategorie K1 kämpfte Annabell nach nur einer kurzen Verschnaufpause gegen Ricarda Sandrock von der Lobos Kampfsport Akademie aus Kassel. Die erfahrene Kasselerin, die an dem Tag noch keine Kämpfe absolvierte und absolut frisch und erholt auf das Feld kam, wusste im Voraus, wie sie agieren müsse. Der Kampf startete mit einer wilden Offensive von Sandra, die mit sehr viel Wucht ihre Angriffe einsetzte. Doch die kluge Strategie des Trainers Oliynyk hat diesen Ablauf vorgeahnt und so war Annabell gut darauf vorbereitet. Es landeten gut 90% aller Angriffe der Gegnerin in der Verteidigung von Annabell, die absolut entspannt und kaltblutig agierte. Dann startete Annabell eine wilde Konteroffensive was zur Folge hatte, dass die Gegnerin nach etlichen Kopftreffern von dem Schiedsrichter angezählt werden musste. Gleiche Strategie in der zweiten Runde - und nach 14 hintereinander folgenden Kopf -und Lebertreffern brach der Schiedsrichter den Kampf ab – der erste K.O. Sieg von Annabell in ihrer Karriere!  „Wir haben wichtige Siege gefeiert“, - freut sich Trainer Oliynyk. „Annabell hat noch nie nach Fullcontact Regeln gekämpft und dann direkt die erste Begegnung gegen so eine Gegnerin gewonnen. Und dann auch noch komplett erschöpft den K1 Kampf gemeistert – das war wirklich eine grandiose Leistung“. 

Homepage-Sicherheit

© 2022 TuS Iserlohn 1846 e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.