Slider

Kangaroos starten heute bei TG s.Oliver Würzburg ins neue Jahr!

Bei den Iserlohn Kangaroos gibt es vor dem ersten Spiel des neuen Jahres ein Tabu. Der Blick auf die Tabelle der Südstaffel der 2. Basketball-Bundesliga ProB ist verboten. Denn: Vor dem Gastspiel beim Farmteam von s.Oliver Würzburg heute am Sonntag (18 Uhr, TGW-Sportzentrum Feggrube, Heiner-Dikreiter-Weg 1, 97074 Würzburg) könnte selbst ein flüchtiger Blick aufs Tableau trügerisch sein.

Die Würzburger stehen auf Rang elf, haben erst zwei Spiele gewonnen. Aber: Das Team von Coach Liam Flynn kämpft um den Klassenerhalt. Und im Vergleich zum Hinspiel, welches die Kangaroos nach Verlängerung knapp mit 77:76 für sich entscheiden konnten, hat sich das Gesicht der Gastgeber verändert. Mit Garrett Jackson steht ein zweiter US-Amerikaner im Aufgebot der Würzburger. In seinen bislang fünf Partien im Dress der TG legte der 26-jährige Small Forward bislang durchschnittlich 19,2 Zähler und 7,8 Rebounds auf und entlastet damit Miles Jackson-Cartwright (15,3 Punkte, 5 Rebounds, 5,5 Assists).

Zudem kann es passieren, dass die Unterfranken mit ihren „Twin Towers“ Leon Kratzer (2,11 Meter) und Dejan Kovacevic (2,08 Meter) auflaufen und die Kangaroos so unter dem Korb vor Probleme stellen könnten.

Weiterlesen ...

Ergebnislisten des 37. Silvesterlaufs 2017 des TuS Iserlohn

-> Direkt zur den Listen

Bild: 36. Silvesterlauf 2016 aus Stadtspiegel / Lokalkompass

Knapp und knapper: Kangaroos ringen Coburg nieder!

Beinahe hätten die Iserlohn Kangaroos in der 2. Basketball-Bundesliga ProB eine Extra-Schicht einlegen müssen, um den BBC Coburg in die Knie zu zwingen. Der letzte Wurf von Byron Sanders, der das Spiel in die Verlängerung hätte schicken können, verfehlte jedoch sein Ziel. So setzten sich die Kangaroos am Ende knapp und auch ein bisschen glücklich mit 73:71 (13:23, 29:16, 16:17, 15:15) gegen den Aufsteiger durch.

Der Auftakt war verheißungsvoll. Gabriel de Oliveira brachte die Kangaroos mit einem erfolgreichen And One und einem weiteren Freiwurf mit 4:0 (2.) in Front. Anschließend lief jedoch nicht mehr viel zusammen bei den Hausherren. Stattdessen übernahm Coburg die Kontrolle. Ein verwandelter Dreier von Jordan Burris brachte die Gäste aus der Oberpfalz zum ersten Mal in Führung (5:4, 3.). Und Coburg setzte seinen Lauf fort, zog angeführt von Steffen Walde (9 Punkte im ersten Viertel, 22 insgesamt) über 11:4 (7.) und 18:9 (9.) auf 23:13 (10.) davon.

Vor allem unter den Körben arbeiteten die Gäste stark, sammelten Rebound um Rebound ein. „Uns hat in dieser Phase die nötige Intensität in der Defense gefehlt“, sagte Kangaroos-Coach Dragan Torbica. Die Vorstellung seiner Schützlinge schmeckte ihm nicht. Und wirklich besser wurde es auch zu Beginn des zweiten Viertels nicht. Der Rückstand, dem die Kangaroos hinterherliefen, pendelte sich bei acht bis zehn Punkten ein.

->weiterlesen

Die ersten Gruppen im Bereich der Abteilung Gesundheitssport haben diese Woche mit ihrer Arbeit begonnen.

Neben dem Rehasportbereich sind auch Gruppen im Bereich Prävention im Multiraum Hemberg (TuS Iserlohn) beheimatet.

Die Teilnehmer werden von fachlich qualifizierten Übungsleitern betreut und können auf

komplett neu angeschaffte Materialien zurückgreifen.

Nähere Informationen und Programme:

TuS Iserlohn Geschäftstelle

Tel.:  02371/437390

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und unter dem Link: http://www.tus-iserlohn.de/index.php/aktuelles-fitness

Trotz widriger Umstände, feiern die TuS Iserlohn TITANS in ihrer ersten Saison den Aufstieg.

Dabei standen die Vorzeichen für die erfolgreiche Beendigung der Saison sehr schlecht. Nach 2 aufeinanderfolgenden wetterbedingten Spielverlegungen drohte auch dieses Spiel abgesagt zu werden, einhergehend mit der Gewissheit am Ende der Saison ein Spiel weniger in der Tabelle zu haben. Doch dank der guten Zusammenarbeit zwischen der Stadt Iserlohn, dem TuS Iserlohn und der Abteilung konnte auf den letzten Drücker der Trainingsplatz freigemacht und improvisiert vorbereitet werden, so dass in Iserlohn endlich wieder Football gespielt werden konnte. Und der Aufwand hat sich gelohnt!

Zunächst dominierte die U16 der Titans - angeführt von Christian Lawory - ihr Heimturnier gegen die Recklinghausen Chargers und die Spielgemeinschaft Erftstadt Bravehearts/Witterschlick Fighting Miners und ließen beiden Gegnern keine Chance. Nicht zuletzt dank einer freundlichen Leihgabe von Phönix Wipperfürth.

Titans - Chargers 44:24 / Titans – SG 40:06
Die Punkte erzielten: Christian Lawory, Simon Kerper, Moritz Halbe, Rudolf Jäger und Kürsat Eryürük.

Im Anschluss spielten die zuletzt wackelnden Seniors, die aus den letzten 2 Spielen einen überschaubaren Score von 6:2 aufweisen, gegen die Duisburg Seahawks. In der Hinrunde dominierten die Waldstädter noch die Liga, doch im Anschluss traten unvorhergesehene Hürden auf der Position des Quaterbacks auf. Durch Wohnortwechsel, verloren die Iserlohner gleich drei Spielführer, zwei weitere haben sich verletzt. „Wir sind jetzt bei QB Nummer sechs angelangt, so müssen wir auf unser Laufspiel setzten“, so Headcoach Frank Weber vor dem Spiel.

Hanno Grundmann

Vereinsberichte

Homepage-Sicherheit

Free Joomla! templates by AgeThemes